ERES-Stiftung

Datenschutz

Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Verantwortlichen

ERES-Stiftung
Römerstraße 15
D-80801 München
Deutschland
Email: info@eres-stiftung.de
T +49 (0)89 - 388 790 79
Impressum: https://www.eres-stiftung.de/de/impressum.html

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen beim Besuch unserer Website

Bei jedem Aufruf unserer Website durch Besucher werden durch unseren Hostinganbieter automatisch allgemeine Daten und Informationen erfasst und temporär in Logfiles des Servers gespeichert. Folgende Daten können erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert werden:

Diese Daten werden auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO zu administrativen Zwecken erhoben und verarbeitet, insbesondere um einen ordnungsgemäßen Betrieb und einen reibungslosen Verbindungsaufbau unserer Website zu ermöglichen und eine komfortable Nutzung unserer Website sowie die Systemsicherheit und -stabilität zu gewährleisten.

In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die IP-Adressen der Besucher unserer Website werden aus Sicherheitsgründen zur Erkennung und Abwehr von Angriffen maximal sieben Tage gespeichert und danach gelöscht.

Newsletter

Die ERES-Stiftung informiert ihre Interessenten und Kooperationspartner regelmäßig auf ihrer Internetseite und durch ihren Newsletter über Ausstellungen, Vorträge und Veranstaltungen.

Wenn Sie den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind.

Zudem werden folgende allgemeine Daten und Informationen bei der Anmeldung automatisch erhoben:

Wir arbeiten mit dem Double-Opt-in-Verfahren (DOI). Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die E-Mail-Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand unseres Newsletters.

Für den Newsletter-Versand verwenden wir die Software CleverReach. Ihre Daten werden dabei an die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstraße 43, 26180 Rastede, Deutschland, übermittelt. CleverReach ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter mit dem wir einen DSGVO-konformen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen haben. CleverReach ist es untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand des Newsletters der ERES-Stiftung zu nutzen.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.cleverreach.com/de/datensicherheit

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern. Auf die Verwendung des Dienstes Google reCAPTCHA weisen wir weiter unten hin.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Ihre erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletter können Sie jederzeit widerrufen. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Abmeldelink. Darüber hinaus besteht die Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit jederzeit per Mitteilung durch den betroffenen Nutzer an die E-Mail-Adresse info@eres-stiftung.de

Tool Google reCAPTCHA

Bei der Anmeldung verwenden wir den Google Dienst reCAPTCHA um festzustellen, ob ein Mensch oder ein Computer eine bestimmte Eingabe in unserem Newsletter-Formular macht. Google prüft anhand folgender Daten, ob Sie ein Mensch oder ein Computer sind: IP-Adresse des verwendeten Endgeräts, die Website, auf der das Captcha eingebunden ist, das Datum und die Dauer des Besuchs, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs, Google-Account, wenn Sie bei Google eingeloggt sind, Mausbewegungen auf den reCaptcha-Flächen sowie Aufgaben, bei denen Sie Bilder identifizieren müssen.

Rechtsgrundlage für die beschriebene Funktion ist Art 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Es besteht ein berechtigtes Interesse auf unserer Seite an dieser Datenverarbeitung, die Sicherheit unserer Webseite zu gewährleisten und uns vor automatisierten Eingaben (Angriffen) zu schützen.

Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen Privacy Shield zertifiziert, welches den in der EU geltenden Datenschutzes einhält. Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA und die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

Kontaktaufnahme via E-Mail

Die Internetseite der ERES-Stiftung enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine unmittelbare Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse ermöglichen. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Bei einer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO und sofern der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages abzielt, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerruf der Einwilligung und der Widerspruch der Speicherung ist jederzeit möglich per Mitteilung durch den betroffenen Nutzer an die E-Mail-Adresse info@eres-stiftung.de
Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

3. Cookies

Grundlegend verwendet jede Website so auch unsere Website "Session-Cookies". Session Cookies speichern den Internetaufruf temporär und werden mit dem Schließen des Browsers gelöscht. Diese Art von Cookies speichert keine Informationen über den Besucher.

4. Verschlüsselung

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer). Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlüssels beziehungsweise dem Schloss-Symbol in der unteren Statusleiste Ihres Browsers. Dadurch wird verhindert, dass bei der Übertragung Ihrer Daten im Internet diese durch Unbefugte zur Kenntnis genommen oder verändert werden können.

5. Ihre Rechte

Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, gemäß Art 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Ihre Auskunftsrechte können Sie jederzeit schriftlich oder per E-Mail uns gegenüber geltend machen.

Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten gemäß Art 16 DS-GVO.

Recht auf Löschung
Unter den in Art 17 DS-GVO genannten Voraussetzungen haben Sie das Recht, eine Löschung (das Recht auf Vergessen werden) Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Beispielsweise ist dies der Fall, wenn Sie eine erteilte Einwilligung widerrufen oder die Daten für Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den Voraussetzungen von Art 18 DS-GVO haben Sie das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben nach Art 7 Abs. 3 DS-GVO das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Den Widerruf können Sie jederzeit schriftlich, per E-Mail sowie über den "Abmelden"-Link im Rahmen des angebotenen Newsletters erklären.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Ferner haben Sie bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Beschwerde
Sie haben das Recht gemäß Art 77 DS-GVO auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes oder Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Vorschriften der DS-GVO verstößt.

Widerspruchsrecht
Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DS-GVO verarbeiten haben Sie das Recht jederzeit gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@eres-stiftung.de

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter