Anja Lekavski + Sebastian Quast: TESTSET

21. – 27. Januar 2022

TESTSET

Die Duo-Ausstellung TESTSET von Anja Lekavski und Sebastian Quast kombiniert akustische, grafische und skulpturale Elemente zu einer Rauminstallation, in der Unendlichkeit auf unterschiedliche Art und Weise wahrnehmbar wird. Während Quast eine Methodik oder ein Werkzeug wählt, um sich in der Unendlichkeit zurechtzufinden, verarbeitet Lekavski das Gefühl der Vorstellung von unendlicher Steigerung und Ausdehnung.

Die spiegelnde Rückwand verbindet die Arbeiten zu einem bildhaft-akustischen Raum und schließt die BesucherInnen in das Gedankenexperiment der Unendlichkeit ein, indem sie sich selbst im Raum reflektiert sehen.

Die Soundinstallation »Vicious Glissando», eine Arbeit von den Geschwistern Anja und Dominik Lekavski, bildet eine akustisch einnehmende Raumatmosphäre, in der die Illusion eines unendlich ansteigenden Sounds entsteht. Dabei verwenden die KünstlerInnen einen Algorithmus, der die akustische Illusion namens Shepard-Risset-Glissando erzeugt. Das Gefühl unendlicher Steigerung lässt diejenigen, die es erleben, mit der Hoffnung auf eine Auflösung zurück.

Anja Lekavskis grafische Wandarbeiten »Stonks Series» verweben Symboliken subkultureller Kulturindustrie, Populärkultur und kapitalistischer Wirtschaft. Durch den gemeinsamen Raum treten sie in Beziehung zu dem sich steigernden Sound und eröffnen dadurch neue Assoziationsräume. Die Arbeiten oszillieren zwischen einer individuellen Identität und dem kollektiven Geist.

Sebastian Quasts Arbeit »Gizmo” ist ein skulpturales Koordinatensystem, dessen drei Pfeile einen unendlichen Raum aufspannen, deren Ursprung sich hier in der Galerie befindet. Die Arbeit ist 
eine analoge Übersetzung des digitalen Transformations-Gizmos, das in 3D-Softwares als Werkzeug benutzt wird, um jedem Objekt ein Koordinatensystem zuzuordnen. So markiert es immer die X-, Y- und Z-Achse und hilft uns dabei, die Orientierung im endlosen Raum zu wahren. Der Begriff »Gizmo» bezeichnet im Englischen etwas, dessen wirklicher Name unbekannt ist, ein Gadget oder »Dingsbums». 
Gerade der Kontrast dieser Bezeichnung zu seiner nur schwer zu erfassenden Symbolik räumlicher Unendlichkeit zeigt, wie unbeschreiblich die Vorstellung einer Unendlichkeit für uns ist. Die Multidimensionalität des digitalen Raumes wird durch die spiegelnde Rückwand der Galerie verstärkt. Dort entsteht ein zweites, virtuelles Gizmo – ein Parallel-Raum.

Sebastian Quast (*1997)


Sebastian Quast studiert seit 2018 in der Klasse von Peter Kogler und schloss 2021 parallel seinen Bachelor »Kunst und Multimedia» an der LMU München ab. Zur Zeit absolviert er als Stipendiat ein Gaststudium an der HfG Karlsruhe. Seine Arbeiten sind inspiriert von unserer alltäglichen Umgebung sowie von digitalen Inhalten, die er neu zusammensetzt, entfremdet und mit einer Reihe von Medien auf humoristische Art und Weise darstellt. Oft stehen dabei Objekte der analogen wie auch der digitalen Welt im Mittelpunkt der Arbeit.

Anja Lekavski (*1991, Bosnien)


Anja Lekavski arbeitet an der Schnittstelle von Kunst, Design und Musik. Ihre Projekte sind von digitaler Wirklichkeit, historischen Symbolen und subkultureller Musikindustrie inspiriert. Lekavski hat einen B.A. in Design (2016) an der Fakultät für Design der Hochschule München abgeschlossen und studiert derzeit freie Kunst in der Klasse von Peter Kogler an der Akademie der Bildenden Künste München. Sie arbeitet als UX/UI Designerin für Design Studios wie International Magic, ist Art Director des Blitz Clubs sowie diverser elektronischer Musikveranstaltungen und Labels. Sie ist Gründungsmitglied der Non-Label-Organisation PARA.

Ausstellung

21. – 27. Januar 2022

Vernissage

20. Januar 2022, ab 18 Uhr

Finissage

27. Januar 2022, ab 17 Uhr

Meet the artists

Samstag, 22. Januar 2022, 15–20 Uhr
Sonntag, 23. Januar 2022, 15–20 Uhr

Adresse

Milchstraße 4, 81667 München

Website

atbase.space

Kontakt

ERES-Stiftung
Telefon 089 388 79 0 79
mail@eres-stiftung.de

Logo - ERES-Stiftung
Logo - Akademie der Bildenden Künste München
Logo - RSTR4