VIVAT 1801

Kinos von Thomas Thiede und Alexander Kluge
15 April – 6 March 2021

Highlights aus den gezeigten Filmen sehen Sie hier.

Foto: Leonie Felle

Foto: Leonie Felle

Projekt

Mit Alexander Kluge und Thomas Thiede setzen zwei etablierte Künstler den Big Data-Ausstellungszyklus der Akademieklasse von Peter Kogler fort. Wir danken dem großen Filmemacher, Fernsehproduzenten, Schriftsteller, Philosophen, Denker und Rechtsanwalt Alexander Kluge, sich an dem Big Data-Projekt der Studierenden zu beteiligen. Er verlässt damit seine »Höhlenwohnung«, in der wir in der Tradition unserer archaischen Vorfahren derzeit coronabedingt alle sitzen und folgt dem Diktum von Giorgio Agamben: »Wir sollten uns weniger sorgen und mehr denken.«

Alexander Kluge und Thomas Thiede schaffen für @base eine multimediale Konstellation, in der sich ihre Arbeiten in fortlaufender Wechselbeziehung begegnen und in einen Dialog treten. Durch die Auswahl der Materialien, der Medien und der Filme reflektieren sie BIG DATA ausgehend vom Hoffnungsjahr 1801 bis in die Jetztzeit 2021. Dabei umkreisen sie sowohl assoziativ wie auch konkret Themen wie Zirkus, Kunst, Können, Arbeit, Manufaktur, Maschine, Computer und Sand.

Kuratiert wird die Ausstellung von @base Projektpartner Philipp Messner. Ein Zoom-Gespräch mit Alexander Kluge, Thomas Thiede und der Klasse Kogler ist in Planung, der Termin wird noch bekannt gegeben.

Ausstellung

15. April – 6. Mai 2021

Website

atbase.space

Logo - ERES-Stiftung
Logo - Akademie der Bildenden Künste München
Logo - RSTR4