Fondazione ERES

In unmittelbarer Nähe der Giardini und des Arsenale verfügt die ERES-Stiftung in einem Privathaus temporär über drei Ausstellungsräume. Zu bestimmten Öffnungszeiten sind die Räume für die Öffentlichkeit zugänglich. Hier werden Ausstellungen präsentiert, die zentrale Themenfelder der ERES-Stiftung an der Schnittstelle von Kunst und Naturwissenschaft künstlerisch formulieren. Erstmals ist die ERES-Stiftung 2022 als offizieller Collateral Event auf der Biennale vertreten. Mit Tue Greenforts Projekt »Medusa Alga Laguna« setzt die Stiftung das Münchner Ausstellungsprojekt »Alga« (2021) in Venedig fort. Greenforts Ansatz, die ökologische Situation eines Ausstellungsorts in die künstlerische Praxis einzubeziehen, verbindet sich mit einem zentralen Themenschwerpunkt der Stiftung – der naturwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Klimawandel und Artensterben. Venedig mit der Lagune als sensiblem Ökosystem und als von den Klimaveränderungen besonders betroffene Stadt wurde bewusst als zusätzlicher Ausstellungsort gewählt. Es ist das Anliegen der Stiftung, Venedig mit seinem einzigartigen ökologischen, kulturellen und kunsthandwerklichen Erbe zu bewahren und lebendig zu halten.